Wir verwenden auf diesen Seiten Cookies für bestmögliche Funktionalität. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Weitere Informationen

Haustürrohlinge

Individuelle Gestaltung nach Ihren Vorstellungen

"Der Rohling macht die Tür."

Haustürrohlinge erhalten Sie bei uns als Rohling "Lager", "Extra-Klasse", "Legno-Classic" und als "Legno-Comfort" in verschiedenen Variationen. Individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst und ab Stückzahl 1 lieferbar.

Verzug von Haustüren

Informationen - Empfehlungen

Ein bekanntes Thema unserer Branche besteht darin, dass nach Fertigstellung und Bezug eines Hauses bzw. einer Wohnung die Türblätter als verzogen reklamiert werden. Dies tritt vorrangig bei Neubauten mit hoher Baufeuchte (Putz, Estrich) auf. Eine wesentliche Ursache der Verformung ist bei Holz und Holzwerkstoffen die Feuchtigkeitsaufnahme und -abgabe und damit das Quell- und Schwindverhalten, welches durch Heizen im Winter (vorrangig 1. Heizperiode) hervorgerufen wird.

Empfohlene, vorbeugende Maßnahmen

  1. Wenn möglich, sollten Haustürelemente erst nach den Estricharbeiten eingebaut werden. Vor dem Einbau sollte eine Feuchtigkeitsmessung der Räume durchgeführt werden. Ist diese zu hoch, sollte dies dem Bauherrn mitgeteilt werden, damit dieser für eine ausreichende Belüftung sorgt.
  2. Es ist darauf zu achten, dass die Haustüre vor dem Einbau ordungsgemäß nach den Richtlinien des Farbherstellers endbehandelt ist.
  3. Es sollte kein Holz auf Holz schlagen. Der Falz ist so zu wählen, dass zwischen den Fälzen immer eine Dichtung ist. Speziell geeignet sind Silikondichtungen mit möglichst großer Bauhöhe, da diese 4-5 mm Toleranzen ausgleichen.
  4. Türe grundsätzlich nachts abschließen, damit die Türe in allen Verriegelungspunkten gehalten wird; auch aus Sicherheitsgründen.
  5. PLANO-Antiverzugsbeschlag (auch für nachträglichen Einbau). Dadurch ist das Ausrichten der Türe in beide Richtungen möglich.
Download: Serviceblatt "Verzug von Haustüren"

Klima- und Toleranzklassen

KlimaprüfungFläche 1
Warmseite
(innen)
Fläche 2
Kaltseite
(außen)
LagerungsdauerEinbau
Klimabedingungen
(alt) Kategorie III
DIN EN 79 : 1990-11
23° C,
30 % rel. Luftfeuchtigkeit
3° C,
80 % rel. Luftfeuchtigkeit
28 Tage spannungsfrei
(neu) Kategorie "C"
DIN EN 1121 : 2000-09
23° C,
30 % rel. Luftfeuchtigkeit
3° C,
80 % rel. Luftfeuchtigkeit
28 Tage spannungsfrei
(alt) Kategorie IV
DIN EN 1121 : 2000-09
23° C,
30 % rel. Luftfeuchtigkeit
-20° C,
Luftfeuchtigkeit
nicht definiert
24 stunden spannungsfrei
(neu) Kategorie "D"
DIN EN 1121 : 2000-09
23° C,
30 % rel. Luftfeuchtigkeit
-15° C
Luftfeuchtigkeit
nicht definiert
7 Tage spannungsfrei
(neu) Kategorie "E"
DIN EN 1121 : 2000-09
23° C,
30 % rel. Luftfeuchtigkeit
55° C
Infrarotlicht Bestrahlung
24 Stunden spannungsfrei
Ansprechpartner
Hagen Heupel Haustürrohlinge 02661 9134-30 02661 9134-39
Ivonne Arndt Haustürrohlinge 02661 9134-31 02661 9134-29
Dorota Rog Haustürrohlinge 02661 9134-32 02661 9134-39